Spiel beim VfL Bienrode abgesetzt - Nächsten Sonntag gegen Lamme II 

Der vorgesehene Spielplan bis zum Jahresende für den BSV Ölper kann nicht eingehalten werden. So mußte die Partie in Bienrode wegen Corona-Verdachtsfällen abgesagt werden. Auch das ausgefallene Heimspiel gegen FC Rautheim wird nicht mehr in diesem Jahr stattfinden. Am 12. Dezember wurde dafür das abgebrochene Spitzenspiel Leiferde gegen Rautheim neu terminiert. Darum bleibt als einiziges in 2021 auszutragende Begegnung das Heimspiel gegen die Lamme-Reserve. Auch hier steht angesichts der Corona-Lage noch ein Fragezeichen dahinter.

Ganz schwache Leistung des BSV bei 1:2-Niederlage in Rüningen

Die wohl schwächste Saisonleistung lieferte der BSV Ölper bei seiner Vorstellung in Rüningen ab. Zwar ging das Team von Trainer Frank Dietrich beim ersatzgeschwächten TSV nach 22 Minuten durch Oliver Bartels in Führung, aber weiter gab es kaum Positives zu vermelden. Den Gastgebern wurde es zu leicht gemacht, das Ergebnis zu drehen und am Ende den Platz als 2:1-Sieger zu verlassen.

In nahezu allen Mannschaftsteilen konnten zuvor gezeigte Trainingsleistungen nicht umgesetzt werden. Diese fehlende Konstanz muß schleunigst abgeschafft werden, sonst kann es bereits am Sonntag gegen Gartenstadt ein böses Erwachen geben.  

Aufstellung BSV Ölper 2000: Stengel, Müller, Anderson (78. Klinke), Warsitz, Ciftici, Keflioglu (64. Groß), De-Groot (78. Kara), Barry (53. Ates), Bartels, Sielaff, Kone.  

5:1 gegen TSV Lehndorfs Reserve - Spiel gegen FC Rautheim fällt aus

Der BSV Ölper 2000 wäre am Sonntag nach drei Siegen in Folge mit breiter Brust gegen den bisher ungeschlagenen Kreisliga-Spitzenreiter FC Rautheim aufgelaufen. Leider wurde das Spiel wegen der starken Regenfälle der letzten Tage abgesagt.

Das Spiel gegen die zweite Mannschaft des Lehndorfer TSV begann zunächst wie erhofft. Ölpers Abwehrspieler Leon Müller brachte mit einem Distanzschuß sein Team in Führung (10.). Zwei Minuten später entschied der Schiri auf Elfmeter für Lehndorf. Warum, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben. Der Ex-Ölperaner Marcel Lange verwandelte zum Ausgleich. Doch noch vor der Pause brachte Sven Sielaff (30./45. Minute) den BSV Ölper wieder in Führung und erhöhte in der 65. Minute mit seinem 11. Saisontreffer auf 4:1. Oliver Bartels (78.) machte den Deckel zum 5:1-Erfolg drauf.

Aufstellung BSV Ölper 2000: Stengel, De-Groot, Bartels (80. Klinke), Sielaff, Müller, Demir, Anderson, Kone, Keflioglu (77. Ciftici), Barry, Dickson (73. Kara).

3:2-Sieg über MTV Hondelege II – BSV-Trainer Dietrich trotzdem sauer

Der Trainer des BSV Ölper 2000 durfte sich über einen 3:2-Erfolg seines Teams über die Reserve des MTV Hondelage freuen. Damit aber genug der Überschwenglichkeiten nach dem Abpfiff. Zwar hatte seine Mannschaft vor allem vor der Pause das Spiel einigermaßen im Griff, doch nach dem Seitenwechsel lief gegen einen biederen Gegner nicht mehr viel zusammen. Hatte die Kreativabteilung um Oliver Bartels und Sven Sielaff zunächst noch die Weichen auf Sieg gestellt (1:0/6. Min.) durch Olly Bartels nach Freistoß von Sven Sielaff, (2:0/20. Min.) durch Sven Sielaff nach feinem Paß von Olly Bartels und 3:1 durch Sven Sielaff (41.) nach Auflage von Olly Bartels war hinterher nicht mehr viel von der Überlegenheit der Platzherren zu sehen. Bei einigen Akteuren ließen Konzentration und Einstellung rapide nach und am Ende mußte man noch um den Erfolg bangen. Grund für den Trainer, zurecht erzürnt zu sein.

Erhoffter Befreiungsschlag gegen Timmerlah gelang mit 7:1-Sieg

Dem BSV Ölper 2000 gelang es am Sonntag erfolgreich, den Trend der negativen Ergebnisse abzuwenden und nach einer trotz zahlreicher vergebener Möglichkeiten in der ersten Halbzeit nach der Pause den Sieg doch noch deutlich nach Hause zu fahren. Für unseren Neuzugang Tiesson Coulibaly (Foto links) ein besonderes Erlebnis: Kurz nach einer Einwechslung erzielte er in seinem ersten Einsatz den letzten Treffer zum 7:1 seines BSV Ölper.

Zuvor hatte Sven Sielaff (35.) kurz vor der Pause und kurz nach der Pause (48.) die Weichen auf Sieg gestellt. Der "Spieler des Tages" legte auch für Oliver Bartels mustergültig zum 4:0 vor (58.). 

Seine überragende Leistung krönte Sven Sielaff mit seinem Tor zum 5:1 in der 71. Minute. Für das 6:1 war ebenfalls nach Vorarbeit durch Sven Sielaff in der 87. Minute Malik Ciftici verantwortlich.

Aufstellung BSV Ölper 2000: Stengel - De-Groot - Ciftici - Demir - Koflioglou (46. Plikat) - Bartels (84. Coulibaly) - Müller (60. Kara)  - Sielaff - Puhst - Poser (60. Dickson) - Kone 

0:3-Niederlage beim VfB Rot-Weiß fiel aus unserer Sicht zu hoch aus

Der BSV Ölper 2000 verlor zwar beim VfB Rot-Weiß mit 0:3, in der Höhe fiel der Sieg der Gastgeber aber zumindest um einen Treffer zu hoch aus. Ölpers bis zur Pause einziger offensiver Aktivposten Sven Sielaff wurde zur Pause wegen Verletzungsproblemen ausgewechselt. Gleich nach der Pause bereitete die individuelle Unaufmerksamkeit eines Abwehrspielers des BSV Ölper Baris Kurnaz die Chance zum Führungstreffer vor, die er sich nicht nehmen ließ. Der Torschütze sah kurz darauf die Rote Karte. Trotz Unterzahl gelangen dem VfB Rot-Weiß noch zwei Treffer. Für den zahlenmäßigen Ausgleich sorgte dann Jannis Anderson, der auch noch die gelbrote Karte bekam und fürdas nächste Spiel gesperrt ist.

Gegen Melverode nur 2:2

Der BSV Ölper 2000 konnte am Sonntag im Heimspiel gegen SV Melverode/Heidberg die Erwartungen nicht erfüllen. Beim 2:2 konnte immerhin ein 0:2-Rückstand aufgeholt werden. Raffael Brandt (37.) und Jannis Struck (40.) brachten die Gäste durch vermeidbare Treffer in Führung. Sven Sielaff brachte en BSV Ölper kurz vor der Pause (44.) wieder ins Spiel. In der zweiten Spielhälfte lief die Begegnung hauptsächlich in Richtung Tor von Melverode/Heidberg. Der Ausgleich durch Bastian Brühl (58.) fiel also folgerichtig. Das war es dann auch. Leider konnte der BSV Ölper seine im Training gezeigten Leistungen an diesem Tag nicht auf dem Platz untermauern.

"Nachspiel" vor dem Sportgericht

Fünf Minuten vor dem Abpfiff kam es beim Spiel BSV Ölper gegen  Melverode/Heidberg nach einer strittigen Szene auf der Gegengerade zu einem Zwischenfall. Laut Spielbericht wurde die Schiedsrichter- Assistentin von einem Spieler des SV Melverode/Heidberg (Brandt) sowie der Familie eines weiteren Spielers (Struck) derart verbal attackiert, daß sie nach einem Weinkrampf ausgewechselt werden mußte. Der anwesende Schiedsrichter Silvio Heim übernahm ihre Funktion für die  Restspielzeit. Die spielleitende Stelle des Kreises gab den Fall zur Klärung an das Sportgericht weiter.

Der aktuelle Biberweg-Kurier jetzt immer hier vorab zu lesen 

Von sofort an ist die offizielle Stadionzeitung zu den Spielen des BSV Ölper 2000 unter der Rubrik "Biberweg-Kurier" jeweils bereits zwei Tage vor dem Anpfiff hier auf dieser Homepage zu lesen.

Torloses Remis bei Freie Turner III

Der BSV Ölper hatte bei seinem Auftritt im Prinzenpark gegen die "Dritte" der Freien Turner erhebliche Personalprobleme, vor allem auf den Schlüsselpositionen. So wurden Florian Puhst und Momo Ates in der Offensive, Sven Sielaff und Oliver Bartels im Mittelfeld und Lucas Warsitz in der Defensive schmerzlichst vermißt. Trotz dieser Widrigkeiten war der BSV Ölper über weite Strecken das überlegene Team, hat aber leider keine ihrer zahlreichen Torchancen nutzen können. 

Zwar war Trainer Frank Dietrich verstimmt über den verpassten Sieg, wollte aber keine überzogene Kritik äußern: "Die Spieler, die heute in die Bresche springen mußten, haben ihre Aufgabe mit Einsatz und Einstellung bravorös erledigt. Das stimmt mich für das Spiel gegen Melverode/Heidberg zuversichtlich, zumal ich mit einigen Rückkehrern rechne. Vor allem imponiert mir der unglaubliche Zusammenhalt und die Harmonie innerhalb der Mannschaft." 

Gute Leistung trotz 0:3-Niederlage gegen den Tpo-Favoriten Leiferde 

Sven Sielaff (Mitte), in der Vorwoche in Mascherode noch Dreh- und Angelpunkt im Spiel des BSV Ölper, verletzte sich ohne Einwirkung des Gegners früh und war danach in seinen Aktionen stark eingeschränkt. Rechts beobachtet Bastian Brühl die Szene. Links der Leiferder Vincent John.                      Foto: Jens Grothe

 

Der BSV Ölper bekam es bei seinem Heimdebüt gleich mit dem Topfavoriten der Liga, dem VfL Leiferde zu tun. Schlimme Vorahnungen bewahrheiteten sich nicht. Im Gegenteil, die Hausherren begannen mit viel Druck hatten zunächst die besseren Einschußmöglichkeiten. Nach einer halben Stunde setzte der überragende Jannik Scheike seinen Stürmer Pa Modou in Szene und der markierte das 0:1. Kurz vor und kurz nach der Pause brachte Scheike selbst mit seinen Treffern den VfL auf die Siegerstraße. Auch danach erspielte sich der BSV Ölper einige Torchancen, blieb aber erfolglos. Am Ende zeigten sich beide Trainer zufrieden. Mesut Dereköy freute sich angesichts der Englischen Wochen in Liga und Pokal über den Dreier, Ölpers Co-Trainer Sascha Poser hob das Engagement und die Einstellung seines Teams hervor.

 Aufstellung BSV Ölper: Stengel, Ciftici, Akin, Demir, Anderson, Warsitz, Groß (68. Dickson), Sielaff (84. Müller), Kone, Brühl, Barry (68. Kara)

Völlig neues Profil der "BZ" über Berichterstattung der Kreisliga BS

Die Braunschweiger Zeitung hat die Berichterstattung über die Kreisliga seit Saisonbeginn 2021/2022 auf ein komplett neues Konzept umgestellt. Statt einer Kurzform über alle Spiele mit teils nichtssagender Statements einzelner Protagonisten gibt es jetzt in wechselnder Reihenfolge ein "Spiel der Woche" in Form ausführlicher Infos rund um diese Begegnung.

Aus wirtschaftlicher Sicht ein verständlicher Schritt, denn jeder Mehraufwand kostet Geld. Wir sind bereit, diesen Mehraufwand zu leisten. Uns kostet es kein Geld, sondern nur mehr Engagement. Das werden wir stemmen und künftig über die Spiele des BSV Ölper an dieser Stelle ausführlich informieren. Zwar nicht am Spieltag, aber zeitnah werden wir Sie immer auf dem Laufenden halten. 

Kreisliga-Spielplan 21/22 jetzt online

Der neue Spielplan der Kreisliga 2021/2022 ist jetzt online.

Siehe auf dieser Webseite unter der Rubrik

"1. Herren - Ergebnisse und Tabellen"

Beginn der Kreisliga-Saison am 29. August  mit zwei Auswärtsspielen

Die ersten Testspiele sind absolviert und die Fußbballwelt von der Bundesliga bis zur Kreisliga freut sich über die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs.

In der neuen Saison wird es auch in der Kreisliga einige Regeländerungen geben. Nicht verändern wird sich die Zusammenstellung der Spielklasse. Aufgrund des Beschlusses des NFV-Vorstands gibt es für die abgelaufene Saison keine Wertung und somit auch keine Auf- und Absteiger, auch auf Kreisebene.

Die Teams der Vorsaison starten die Saison 2021/2022 am 29. August 2021 in der gleichen Besetzung neu. Der BSV Ölper  beginnt mit zwei Auswärtssspielen: Zunächst beim HSC Leu, eine Woche später in Mascherode.

Die Heimpremiere ist für den 12. September gegen den Liga-Favoriten Leiferde vorgesehen. Die genauen Zeiten werden beim Staffeltag am 8. August festgelegt.

Einige Änderungen im Spielbetrieb wird es auch in Braunschweig geben. Die Zahl der Auswechselspieler erhöht sich von drei auf fünf, in Testspielen dürfen ausgewechselte Spieler wieder eingewechselt werden.

Ein Kreis-Pokal-Wettbewerb findet in diesem Jahr ebenso wenig statt wie eine Hallen-Kreis-Meisterschaft.

Das sind Einschränkungen, die man angesichts der Gesamtsituation in Kauf nehmen kann . . . 

. . . wenn dann die neue Saison so reibungslos abläuft, wie wir uns das alle erhoffen.  

Ein Neustart der Fußballzeit steht auch bei Amateuren kurz bevor

Der Kreistag des NFV Braunschweig strahlte Zuversicht aus: Es geht auch im Amateurfußball nach langer Corona-Pause wieder weiter, wenn die Pandemie-Tendenz eine solch positive Entwicklung nimmt wie erhofft. Bei allem Optimismus ist trotzdem Vorsicht geboten. Darum schließt sich der BSV Ölper dem Appell an die Fußball-Familie an:

Laßt euch auch oder trotz der Vorbehalte impfen !!!

 

Der BSV Ölper 2000 war in der langen Pause nicht untätig und hat durch sein Trainerteam um Frank Dietrich und Sascha Poser den neuen Kader für die Spielzeit 2021/2022 mit einigen punktuellen Veränderungen zusammengestellt.

Lediglich Firas Lamouchi und Mokhtar Halouni verlassen studienhalber den Verein.

Vier Zugänge verstärken den derzeit 23-köpfigen Kader. Torhüter Till Stengel kam von RW Volkmarode an den Biberweg und Stürmer Oliver Bartels vom TV Mascherode geht künftig für den BSV Ölper auf Torejagd. Finn Krause vom Kreisligisten aus Kästorf-Warmenau und Mohamed Barry von RW Volkmarode spielen ab sofort für den BSV Ölper.

Termine bis Jahresende

Sonntag, 14. 11. - 12.00 Uhr

TSV Rüningen -

BSV Ölper 2000             2:1  

Sportanlage Rüningen

 

Sonntag, 21. 11. - 14.00 Uhr

BSV Ölper 2000 -

SV Gartenstadt             1:3

Stadion am Biberweg

 

Sonntag, 28. 11. - 14.00 Uhr

VFL Bienrode -

BSV Ölper 2000        verlegt

 

Sonntag, 5. 12. - 14.00 Uhr

BSV Ölper 2000 -

TSV Germania Lamme II

Stadion am Biberweg

Besucher dieser Seite: