1:2-Niederlage: Schwache Leistung gegen schwachen TSV Rüningen

Die Partie des BSV Ölper gegen TSV Rüningen darf man getrost in die Schublade "Not gegen Elend" ablegen. Weder der BSV Ölper, der in keinster Weise an die guten Leistungen er vergangenen Wochen anknüpfen konnte, noch der TSV Rüningen waren in der Lage, für ein erträgliches Kreisliga-Niveau zu sorgen. Dass das Spiel vom TSV Rüningen mit 2:1 als gewonnen gewertet wurde, war mehr als schmeichelhaft. Im Grunde hatte in diesem Spiel keine der beiden Mannschaften einen Sieg verdient. Wie gesagt: Not gegen Elend.

0:2 beim neuen Tabellenführer mit viel Pech und sehr guter Gegenwehr

Die Siegesserie des BSV Ölper 2000 ist gerissen. Der neue Tabellen-Führer der Kreisliga (bedingt durch die Ausrutscher des VfL Leiferde – 0:2 bei Hondelage II und VfB Rot-Weiß – 2:2 beim HSC Leu) hatte anfangs Feldvorteile, ging aber glücklich nach 19 Minuten durch Marwin Heyland in Führung. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der BSV Ölper weitgehend das Spielgeschehen. Allein die Chancen-Auswertung ist hier zu bemängeln. Das 2:0 für Rautheim in der 87. Minute ist wie beim ersten Gegentreffer der mangelnden Abstimmung in der Abwehrreihe geschuldet. Alles im allen eine durchaus vermeidbare Niederlage.

Am kommenden Sonntag steht das Heimspiel gegen den Tabellen-Nachbarn TSV Rüningen an. Einem Gegner, gegen den BSV-Trainer Frank Dietrich noch nie ein Pflichtspiel gewonnen hat. Aber die Zeit für Veränderungen ist reif . . .

BSV Ölper hört nicht auf zu gewinnen: Trainer Frank Dietrichs längste Serie

Die Erfolgsgeschichte des BSV Ölper in der Kreisliga will nicht enden: Der Lehndorfer TSV II konnte die 2:4-Niederlage am Biberweg zwar erschweren, aber nicht verhindern. Damit konnte Trainer Frank Dietrich seine persönliche Serie von fünf Spielen ohne Punktverlust in Folge zementieren. Wiederum vier verschiedene Torschützen untermauern die Ausgeglichenheit des Kaders. Und wiederum war der Einsatz und Siegeswille der Mannschaft der Schlüssel zum Erfolg. 

Am kommenden Sonntag geht es zum Rückspiel zum neuen Tabellenführer nach Rautheim. Warum sollte die Serie des BSV Ölper in Rautheim abreißen? In Ölper jedenfalls sieht man keinen Grund.

BSV Ölper weiter in der Erfolgsspur – Vierter Sieg in vier Spielen am Stück

Bis zur Pause sah es nach einem klaren Sieg des BSV Ölper aus. Doch nach dem möglichen entscheidenden vergebenen Treffer für den BSV Ölper und einer ebenso berechtigten als auch unnötigen gelbroten Karte gegen Yussuf Bayraktar veränderte sich die Lage zugunsten des TV Mascherorde. Die Gäste drängten vehement auf den Ausgleich. doch der BSV Ölper erzwang den 3:2-Erfolg am Ende mit viel Glück und noch mehr eigenem Siegeswill,

7:0 in Hondelage: Dritter Sieg in Folge

Nach den beiden Erfolgen in Timmerlah und gegen Rautheim gelang dem BSV Ölper der ditte Sieg in Folge und sorgte für Erleichterung bei der Mannschaft von Frank Dietrich. Das 7:0 bei der Zweiten vom  MTV Hondelage war gleichzeitig der höchste Saisonsieg. Als Torschützen waren Issa Kone (2), Momo Ates (2), Enes Kara, Turgay Keflioglu und Malik Ciftici verantwortlich.

Nach 2:1-Überraschungssieg gegen Rautheim Riesenjubel in der Kabine

 

So sehen Sieger aus . . .

Riesenjubel in der Kabine des BSV Ölper nach dem Sieg gegen den FC Rautheim.

Daß mit Frank Dietrich der Trainer auf dem Foto fehlte läßt keinen Raum für Spekulationen zu. Er war der Fotograf . . . 

 

Dem BSV Ölper ist es im Nachholspiel am Donnerstag tatsächlich gelungen, den Titelkampf in der Kreisliga maßgeblich zu beeinflußen. Durch einen 2:1-Erfolg über den FC Rautheim verhinderte die Mannschaft von Trainer Frank Dietrich nicht nur den Sprung des Gastes an die Tabellenspitze, sondern auch für mehr eigene Luft zu den Abstiegsplätzen. Aber diese vermeintliche Sicherheit kann auch trügerich sein. Darum muß in den nächsten Wochen auch gegen augenscheinlich schwächere Gegner nachgelegt werden.

Den Sieg gegen Rautheim hat sich das Team redlich verdient. Daß der Titelanwärter eine optische Überlegenheit auf dem Platz erzielte, war ohnehin klar. Aber die Art und Weise, wie der BSV Ölper seine beiden sehenswerten Treffer erzielte, war schon beeindruckend. Issa Kone (8.) und Momo Ates (23.) zeichneten dafür verantwortlich. Den Grundstein zum Erfolg legte allerdings die aufopferungsvoll kämpfende Abwehr um Torhüter Till Stengel. Der Schlußmann des BSV Ölper konnte lediglich durch ein Eigentor (83.) bezwungen werden.

4:0-Sieg in Timmerlah verhindert weiteres Abrutschen in der Tabelle

Nach zuletzt guten Leistungen trotz der knappen Niederlagen galt es in Timmerlah unbedingt zu siegen. Nach torloser erster Halbzeit konnte der BSV Ölper nach erheblicher Steigerung doch noch für den am Ende deutichen 4:0-Erfolg sorgen. Angesichts der Punktgewinne der Konkurrenz im Abstiegskampf ein enorm wichtiger Erfolg. 

Knappe 0:1-Niederlage in Leiferde sorgt für Selbstvertrauen 

Das Rumpfteam des BSV Ölper gelang auch im zweiten Spiel innerhalb von drei Tagen gegen eine Spitzenmanschaft der Kreisliga eine gute Leistung. Nach dem VfB Rot-Weiß stieß auf der VfL Leiferde auf heftige Gegenwehr. Pa Madou Sillah brachte den Favoriten in der 5. Minute in Führung. Es hätte nicht der Endstand sein müssen. Eine Minute vor dem Abpfiff verwehrte der Schiedsrichter dem BSV Ölper einen klaren Foulelfmeter. So ist es nunmal. Wenn du oben stehst hast du auch das Glück und in dieser Situation den "Unparteischen" auf deiner Seite.

Dabei konnten die Gäste nur ein Rumpfteam stellen, ließen einige angeschlagene Spieler pausieren, um ihren Einsatz beim wichtigen Duell in Timmerlah nicht zu gefährden.

Starke Leistung gegen Spitzenreiter -Die 2:4-Niederlage war unverdient

Der Auftritt des BSV Ölper gegen den aktuellen Spitzenreiter VfB Rot-Weiß war aller Ehren wert. Daß der BSV Ölper den schwachen Auftritt vor einer Woche beim 0:3 in Melverode vergessen machen wollte, war dem Team vor allem in der zweiten Hälfte anzusehen. Hier wurde dem Favoriten nicht nur Paroli gebeten, sondern man war auch die engagiertere Mannschaft. Den vermeitbaren  Führungstreffer für den VfB-Rot-Weiß erzielte in der 35. Minute Ersin Ardic unter freundlicher Mithilfe  des BSV-Torhüters.

Den zweiten Durchgang eröffnete Ölpers Issa Kone mit seinem sehenswerten Ausgleich in der 50. Minute. Die 52. Minute gehörte allein Schiedrichter Meyer, als er zum Erstaunen aller auf Strafstoß entschied. Ersen Ardic ließ sich die geschenkte  Chance zum 1:2 nicht entgehen. Nach dem Spiel räumte der Schiri ein: "Es war wohl eine Fehlentscheidung, ich habe das Foul nicht gesehen, aber den Kontakt gehört." Mensch Meyer: Welch eine groteske Entscheidungs-Findung!

Ölpers Neuzugang Yusuf Bayraktar gelang nach 62 Minuten der erneute Ausgleich, doch James Victor und wiederum Ersen Ardic sorgten für das schmeichelhafte Endergebnis.

Fazit: Der BSV Ölper lieferte eine gute Leistung an, bewies zudem Haltung bei ständigen persönlichen Beleidigungen durch Spieler der wohl unsportlichsten Mannschaft der Liga.

Corona: Spiel in Bienrode abgesagt

Die Partie zwischen dem VfL Bienrode und dem BSV Ölper wurde wegen einiger Corona-Fälle beim BSV Ölper vom Gastverein kurzfristig  abgesagt. Da zudem einige Spieler wegen Verletzungen, Krankheiten und Schichtarbeit nicht zur Verfügung standen, hätten gerademal elf Spieler auf dem Spielberichtsbogen gestanden, darunter zwei Torhüter.

Für Sonntag in Melverode kehren u. a. zwei Schichtarbeiter zurück, daher hat sich der BSV Ölper entschlossen, dieses Spiel unbedingt trotz aller Widrigkeiten auszutragen.

 

Hilfsbereitschaft beim VfL  Bienrode - Aussagen des Staffelleiters zur Absage aus meiner Sicht skandalös

Der VfL Bienrode war im Vorfeld durchaus bereit, einer Verlegung des Spiels gegen den BSV Ölper zuzustimmen, verwies aber auf die Hartnäckigkeit des Staffelleiters, die Spiele auf "Teufel komm raus" durchführen zu wollen. Im Vorfeld der Lösungsfindung für das Problem empfand ich besonders empörend die Aussage des Staffelleiters: "Dann meldet doch einfach eure Mannschaft vom Spielbetrieb ab, dann ist Ruhe." Ich arbeite seit mehr als 40 Jahren ehrenamtlich im Verein, habe mich stets bemüht, ein einvernehmliches Miteinander mit Verband und Vereinen zu finden. Aber eine solche unqualifizierte Aussage einer spielleitenden Instanz ist mir noch nie untergekommen. Vielleicht findet der Staffelleiter aufgrund dieser Zeilen und angesicht der Zahlen von mehr als 1,1 Millionen Neuinfizierungen innerhalb von sieben Tagen zurück in die Realitatät. Ich wünsche es ihm von ganzem Herzen. 

Bei den Problemen, die momentan auf der Welt herrschen, braucht niemand die Baustelle Kreislige Braunschweig.

Englische Woche des BSV Ölper 2000 wurde mit einem 2:1-Sieg eröffnet

Die "Engliche Woche" des BSV Ölper wurde erfolgreich eingeleitet. Mit einem 2:1-Sieg gegen die dritte Mannschaft der Freien Turner verschaffte sich das Team um Frank Dietrich den wichtigen kleinen Abstand zu den zuletzt bedrohlich nähergerückten Abstiegsrängen. Dabei fiel der Anfang der Partie gar nicht nach den Vorstellungen des Trainers aus, die Freien Turner gingen in der 18. Minute durch Hendrik Brandes in Führung. Erst eine klare Ansage in der Halbzeitpause sorgte für die richtige Einstellung. Jetzt ging es im Einbahnstraßen-Modus Richtung Turnergehäuse. In der 58. Minute gelang Momo Ates der Ausgleich. Es dauerte aber bis zur 82. Minute, bis Turgay Kofliogli der mehr als überfällige Siegtreffer gelang.

Bereits am Freitagabend geht es in Bienrode weiter, bevor zwei Tage später die Herausforderung in Melverode ansteht.

Verlegung der Spiele in Leiferde und gegen TV Mascherode

Das Heimspiel des BSV Ölper gegen TSV Lamme II wurde am vergangenen Wochenende (13. Februar) witterungsbedingt abgesagt. Der Zustand des Platzes am Biberweg ließ nach den Regenfällen zuvor eine Austragung nicht zu. Bereits am Freitag (11. Februar) kündigte der Staffelleiter per Mail mit, im Falle eines Ausfalls das Spiel für Mittwoch, 23. Februar, auf dem Kunstrasen-Platz in Lamme neu anzusetzen (Heimrechttausch).  So weit, so gut.

Am Sonntag, 13. Februar, kam dann die Neuansetzung: aber nicht für den 23. Februar, sondern bereits für drei Tage später, am Mittwoch, den 16. Februar. Ein klarer Verstoß gegen die Spielordnung des NFV (§ 27), wo die Frist 7 Tage für eine Neuansetzung beträgt. Nicht ohne Grund, denn im Amateurbereich gibt es zahlreiche Schichtarbeiter, die eine Freistellung erst mit ihrem Arbeitgeber klären müssen. Aber es kam noch dreister: Als dann am Mittwoch nach einer Unwetterwarnung die Stadt Braunschweig alle Sportplätze sperrte, sah sich der TSV Lamme außer Stande, sich dieser Maßnahme anzuschließen. In Absprache mit Staffelleiter und Schiedsrichter habe man sich für eine Austragung des Spiels entschieden, teilte der Fußball-Abteilungsleiter des TSV Lamme mit. So geht man nicht mit dem Recht auf Unversehrtheit seiner Mitbürger um.

Übrigens, der BSV Ölper verlor nach schwacher Leistung mit 0:2. Eigentlich nebenschlich.

Das Spiel des BSV Ölper gegen TV Mascherode am Sonntag fällt wegen der Sperrung der Plätze durch die Stadt Braunschweig aus.

Die Begegnung in Leiferde wurde wegen einiger Corona-Fälle beim BSV Ölper verlegt.

Zur aktuellen Situation der Kreisliga

Es war im Sommer sicher nicht einfach, eine coronabedingte Saisonplanung zu erstellen. Der Fußballkreis BS entschied sich für die Beibehaltung der bisherigen Klassenstärken.
Andere Kreise entschieden anders, bewiesen mehr Weitsicht und teilten die verschiedenen Ligen, hatten somit mehr Planungssicherheit. In diesen Kreisen kommt man gut durch den Winter und hat auch witterungsbedingte Einflüsse besser im Griff. Hier beginnen die Punktspiele frühestens Mitte März. Dann wird auch die Organastion der Spiele wegen der angekündigten Lockerungen der Corona-Einschränkungen erleichtert.
Es soll hier nicht die Entscheidung des Kreises Braunschweig vom Sommer kritisiert werden - sie war schwierig genug, sondern der Umgang mit möglichen Folgen. Daß im Februar Spiele ausfallen, ist nichts Neues. Daß aber Spiele schnellstens durchgepaukt werden sollen und die Staffelleitung hierbei wie angekündigt „Härte“ beweisen will, stößt oft auf Unverständnis. Mit nur einem Spiel kann man einen Rasenplatz zu Lasten der Vereine irreparabel schädigen. 
Daß vor einer Woche in Timmerlah auf einem gefrorenen Hartplatz gespielt wurde, ist angesichts der Gesundheitsgefährdung von Spielern unverantwortlich. Die Austragung des Spiels TSV Lamme II gegen BSV Ölper trotz Unwetterwarnung fällt auch in diese Kategorie. Daß alle Beteiligten gut nach Hause gekommen sind, ist wegen der unberechenbaren Genauigkeit solcher Warnungen nicht das Verdienst der Entscheider, sondern pures Glück. Hier 
werden unkalkulierbare Risiken in Kauf genommen, die Leib und Leben von Betroffenen aufs Spiel setzen. Eine unfaßbare Situation.

Hier ist vom Spielausschuß, aber auch von einigen Vereinsvertretern, mehr Rücksichtnahme auf die Sorgen und Belange anderer gefordert.

Dienstag, 16. 02. 2022 - 19.30 Uhr

Kreisliga

TSV Germania Lamme II -

BSV Ölper 2000                     2:0

Sportanlage Lamme

 

Sonntag, 06. 03. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

Freie Turner III                       2:1

Sportanlage Biberweg

 

Freitag, 11. 03. 2022 - 19.00 Uhr

Kreisliga

VfL Bienrode -

BSV Ölper 2000                  § 5:0

 

Sonntag, 13. 03. 2022 - 11.00 Uhr

Kreisliga

SV Melverode/Heidberg -

BSV Ölper 2000                     3:0

Sportanlage Melverode

 

Sonntag, 20. 03. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

VfB Rot.Weiß 04                    2:4   Sportanlage Biberweg

 

Dienstag, 22. 03. 2022 - 19.00 Uhr

Kreisliga

VfL Leiferde -

BSV Ölper 2000                     1:0

 

Sonntag, 27. 03. 2022 - 10.30 Uhr

Kreisliga

TSV Timmerlah -

BSV Ölper 2000                    0:4  

Sportanlage Timmerlah

 

Donnerstag, 07. 04. 2022 - 19.15 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

FC Rautheim                        2:1

Sportanlage Biberweg

 

Sonntag, 10. 04. 2022 - 10.30 Uhr

Kreisliga

MTV Hondelage II -

BSV Ölper 2000                     0:7

Sportanlage Hondelage

 

Sonnabend, 16. 04. 2022 - 16.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

TV Mascherode                     3:2

Sportanlage Biberweg

 

Sonntag, 24. 04. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

TSV Lehndorf II                    4:2   Sportanlage Biberweg

 

Sonntag, 01. 05. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

FC Rautheim -

BSV Ölper 2000                    2:0

Sportanlage Rautheim

 

Sonntag, 08. 05. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

TSV Rüningen                      1:2

Sportanlage Biberweg

 

Sonntag, 15. 05. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

SV Gartenstadt -

BSV Ölper 2000                    3:2

Sportanlage Gartenstadt

 

Sonntag, 22. 05. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

VfL Bienrode                       

Sportanlage Biberweg

 

Sonntag, 29. 05. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

Germania Lamme II                      1:2

Sportanlage Biberweg

 

Sonntag, 12. 06. 2022 - 14.00 Uhr

Kreisliga

BSV Ölper 2000 - 

HSC Leu 06

Sportanlage Biberweg